Hochzeit

Die schönsten Hochzeitstrends 2019

Hochzeitstrends 2019

 

Die Hochzeitssaison 2018 neigt sich nun endgültig dem Ende zu und die Vorbereitungen für die neue Saison gehen langsam in die heiße Phase. Höchste Zeit sich die Trends für das kommende Jahr etwas genauer anzusehen. Das Wichtigste bei eurer Hochzeit ist natürlich, dass ihr euch treu bleibt und nicht versucht, unter allen Umständen jedem Trend zu folgen. Immerhin möchtet ihr euch beim Betrachten der Hochzeitsbilder in 10 Jahren wiedererkennen und nicht peinlich berührt denken, warum ihr euch zu so einer Deko oder zu so einem Kleid habt hinreißen lassen. Der wichtigste Trend sollte also immer sein, dass ihr bei eurem großen Tag ihr selbst bleibt. Aber dennoch lohnt sich ein Blick auf die aktuellen Themen. Denn vielleicht sind doch ein paar Sachen dabei, die genau zu euch passen, unabhängig davon, ob sie momentan angesagt sind oder nicht. Im Folgenden stelle ich euch die sieben schönsten Hochzeitstrends für 2019 vor.
 

Botanical

Seitdem 2017 Greenery ein riesengroßes Thema war, ist es bei Hochzeitsdekorationen nicht mehr wegzudenken. Alle Brautpaare, die es gerne Rustikal mögen und auf Nachhaltigkeit setzen, werden diesen Trend absolut lieben. Bei der Dekoration setzt man dabei auf Wildblumen und Farne, die mit dunklem Holz kombiniert werden. Ein weiterer großer Trend ist im kommenden Jahr auch, die Deko von der Decke hängen zu lassen. Weiße Spitze verleiht bei diesem Thema eine romantische Note und lässt das Ganze gemütlich und gleichzeitig stilvoll wirken.
 

Tiaras

Royale Hochzeiten sind immer ein ganz besonderes Ereignis. Und so ist es auch wenig verwunderlich, dass sie stets ein Wegweiser für die Trends in der kommenden Saison sind. Meghan Markles Hochzeit mit Prinz Harry setzt gleich mehrere Trends für 2019. Einer davon sind Tiaras. Nach einer gefühlten Ewigkeit bekommen die Flowercrowns nun endlich Konkurrenz. Tiaras gibt es in unglaublich vielen Ausführungen, egal ob groß und mit viel Strass oder fein und dezent gearbeitet. Als Braut kann man sie wunderbar mit einem Schleier kombinieren oder auch einzeln als Highlight im Haar tragen. Ein solches Accessoire passt auch zu absolut jeder Brautfrisur, egal ob ihr die Haare offen oder in einer Hochsteckfrisur tragt!
 

Blush

Ich liebe diesen Trend! Blush gehört zu meinen absoluten Lieblingsfarben, was man sofort bemerkt, wenn man einen Blick in meinen Kleiderschrank wirft. Blush lässt eure Deko sofort frisch und romantisch wirken und vor allen Dingen kann man es mit zahlreichen anderen Farben kombinieren. Besonders edel wirkt es in Verbindung mit metallischen Elementen, wie Roségold oder auch in Kombination mit Marmor. Egal ob es um die Einladungskarten, den Brautstrauß oder aber die Blumendeko geht, das Farbkonzept mit Blush lässt sich überall wunderbar umsetzen und verwandelt jede Hochzeit in einen wahr gewordenen Traum.
 

Unplugged Wedding

In unserer heutigen Zeit, in der permanente Erreichbarkeit manchmal mehr Fluch als Segen ist, erfreuen sich Hochzeiten ohne Handys immer größerer Beliebtheit. Viele Paare möchten, dass die Gäste aktiv an der Trauung und der Feierlichkeit teilnehmen und nicht davon abgelenkt werden, auf ihr Handydisplay zu schauen und das perfekte Foto vom Brautpaar zu bekommen. Denn dafür engagieren nahezu alle Paare einen professionellen Fotografen. Und auch wenn dabei am Ende des Tages nicht so viele Fotos entstehen, so bleiben die Erinnerungen umso besser im Gedächtnis, da die Gäste nicht davon abgelenkt werden, die passende Perspektive für ihre Bilder zu finden und dabei die wichtigen Momente der Hochzeit verpassen. Manche Gäste werden zu Beginn vielleicht nicht begeistert sein, aber wenn ihr euch traut, darauf zu bestehen, die Handys ausgeschaltet zu lassen, wird es für alle ein unvergessliches Erlebnis. Ich hoffe wirklich sehr, dass dieser Trend sich noch über die Saison 2019 halten wird.
 

Amethyst Cakes

Ich muss gestehen, dass ich nie ein großer Freund von Naked Cakes gewesen bin. Deshalb freue ich mich, dass dieser Trend nun endlich vorbei ist und wieder wesentlich glamourösere Hochzeitstorten präsentiert werden. Dabei sind vor allem die Amethyst Cakes extrem angesagt. Hier wird die Torte ganz schlicht mit weißem oder schwarzem Fondant ummantelt. Auf einer Seite befindet sich der Amethyst, eine Öffnung, die mit farbigen Zuckerkristallen gestaltet wird. Die Farbe der Zuckerkristalle kann man wunderbar auf das restliche Farb-Motto abstimmen und sie verleihen der Torte ein edles Erscheinungsbild.
 

Weniger ist mehr bei den Brautkleidern

Auch bei diesem Trend war Megan Markle, oder besser gesagt ihre Traumrobe, der Auslöser. Äußerst schlichte, dafür umso elegantere Kleider, die eure Vorzüge betonen und euch in den Mittelpunkt stellen, stehen 2019 ganz hoch im Kurs. Allen, denen das zu langweilig ist, bietet sich die Möglichkeit ihr Kleid mit einem Statement-Piece etwas aufzupeppen. Dabei sind vor allen Dingen Blumen, Rüschen, aber besonders auch Schleifen und Federn in der kommenden Saison angesagt. Doch gerade beim Brautkleid sollte man sich nicht zu sehr an einen Trend klammern. Die besten Tipps, wie ihr euer perfektes Traumkleid findet, könnt ihr hier nachlesen: 10 Tipps beim Brautkleidkauf.
 

Capes

Dieser Trend spricht sicherlich nicht jeden an, aber ich finde ihn einfach nur absolut genial und unheimlich romantisch. Bei Capes denken viele mit Sicherheit zunächst an Harry Potter, doch damit haben diese traumhaften und zart gearbeiteten Stücke nun wirklich wenig zu tun. Allen, die auf der Suche nach einer Alternative zum Schleier sind, kann ich diesen Trend nur empfehlen. Aus feiner Spitze gearbeitet, mit floralen Stickerein oder dezenten Details versehen, bietet das Cape für jedes Brautkleid die passende Ergänzung. Vor allem schlichten Brautkleidern kann man mit solch einem Kleidungsstück noch einmal einen gewissen Wow-Effekt verleihen.

 

Egal wie ihr eure Hochzeit gestaltet, das Wichtigste dabei ist, dass man eure Persönlichkeit erkennt, dass die Gäste sofort merken, das ist eure Hochzeit. Nicht irgendeine durchdesignte Feier, bei der man jeden erdenklichen Trend umgesetzt hat. Es ist vollkommen in Ordnung, angesagte Themen in der eigenen Hochzeit aufzugreifen, wenn sie euch gefallen und zu euch passen. Aber auf gar keinen Fall sollte man sich unter Druck gesetzt fühlen, irgendetwas bei seiner Hochzeit machen zu müssen. Es ist euer großer Tag und der sollte genau so gestaltet werden, wie es zu euch passt und nicht wie es momentan angesagt ist. In diesem Sinne wünsche ich euch noch viel Spaß bei der Planung!

Eure Laura